Corona in Mannheim: 1000 Dosen! Am Samstag großer Impftag in Q6Q7

Corona in Mannheim: 1000 Dosen! Am Samstag großer Impftag in Q6Q7

Mannheim – Dramatische Corona-Fallzahlen und Inzidenzen. Der Pandemie-Ticker von MANNHEIM24 hält Dich über die Lage in der Quadratestadt auf dem Laufenden:

  • Coronavirus in Mannheim: Insgesamt 28.206 (+247) bestätigte Fälle, 374 (+1) Menschen sind an oder mit Covid-19 gestorben. Die 7-Tage-Fallzahl beträgt 1.527 (RKI, 9. Dezember, 8:39 Uhr)
  • Die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim liegt bei 493,0 (-3,9). (RKI, 9. Dezember, 8:39 Uhr)
  • Aktuell liegen 666 (-5) Covid-19-Patienten im Bundesland auf einer Intensivstation, die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 5,9 (-0,9). (LGA Baden-Württemberg, 8. Dezember, 16 Uhr)
  • In Mannheim und Baden-Württemberg gilt seit 24. November die Alarmstufe II.

Update vom 9. Dezember: Gemeinsame Impfaktion von Mannheimer Urologen, der Universitätsmedizin Mannheim, der Stadtverwaltung Mannheim und Q 6 Q 7 am Samstag (11. Dezember): Ab 10 Uhr startet der große Impftag unter dem Motto „Gemeinsam gegen Corona“. Für Impfinteressierte ab 30 Jahren stehen insgesamt 1.000 Dosen des Impfstoffs von Moderna zur Verfügung. Die Impfungen werden von den Praxisteams der Mannheimer Urologiepraxen Dres. Felgner, Geil-Bierschenk, Sobek & Tosev; Dr. Hinz; Dres. Keller, Häfele, Radler; Dres. Winter, Euler; Dr. Kia und Dr. Uysal sowie den Chefärzten Prof. Dr. Köhrmann (TKH), Dr. Hatzinger (Diako) und dem Klinikdirektor der Urologie an der UMM, Prof. Dr. Michel, mit seinem Team im 1. OG von Q 7. Die Impfstoffe stellt die Stadt Mannheim zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Impflinge müssen ihren Personalausweis, ihre Versichertenkarte, die ausgedruckte, ausgefüllte und unterschriebene Impf-Aufklärung (Aufklärungsbogen, Anamnesebogen und Einverständniserklärung) und – soweit vorhanden – den Impfausweis mitbringen.

In Q6Q7 findet am Samstag eine Impfaktion statt (Archivbild). © © Q 6 Q 7 Mannheim

Die Impfinitiative nächsten Samstag ist ein großartiges Beispiel der Kooperation von ärztlicher Initiative, privatem Unternehmen und unserem Gesundheitsamt. Nur in einem solchen Zusammenspiel von Stadt, Ärzteschaft und Vereinen und Wirtschaft ist die Impfkampagne zum Erfolg zu führen.“ sagt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (SPD). „Am Universitätsklinikum müssen wir aktuell wieder sehr viele schwer erkrankte Corona-Patienten versorgen und daher – wie auch andere Krankenhäuser der Region – medizinisch nicht-dringliche Operationen und Eingriffe verschieben“, berichtet Professor Dr. med. Maurice Stephan Michel, Direktor der Klinik für Urologie und Urochirurgie der Universitätsmedizin Mannheim. „Wir freuen uns, unser Netzwerk und unsere Infrastruktur nutzen zu können, um unseren Beitrag für Mannheim zu leisten. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass wir in Zusammenarbeit mit Ärzten, der Stadt und unseren Partnern gemeinsam handeln und somit die Vorgaben aus der Politik schnell umsetzten können, um die Impfrate zu erhöhen“, ergänzt Quartier-Chef Hendrik Hoffmann.

admin
Author: admin

Schreibe einen Kommentar