Clubs und Discos in BW: HIER ist Feiern ohne Maske erlaubt

Clubs und Discos in BW: HIER ist Feiern ohne Maske erlaubt

Baden-Württemberg – Das Ende der Maskenpflicht in Clubs und Discos ist beschlossen. Das sind die Bedingungen fürs Feiern wie in den guten alten Zeiten vor Corona:

In baden-württembergischen Clubs und Discotheken darf seit Montag (16. August) wieder mit deutlich mehr Gästen gefeiert werden. Jetzt entfällt auf der Tanzfläche und im Sitzbereich unter bestimmten Bedingungen sogar die Maskenpflicht. Darauf hat sich das zuständige Gesundheitsministerium in Stuttgart laut einer Mitteilung vom Dienstagabend (17. August) mit Vertretern der Clubszene und des Deutschen Hotel-und Gaststättenverbandes verständigt, wie HEIDELBERG24* berichtet.

BundeslandBaden-Württemberg
LandeshauptstadtStuttgart
Einwohnerzahl11.103.043 (Stand: 31. Dezember 2020)
Fläche35.751 km²
MinisterpräsidentWinfried Kretschmann (Grüne)

Clubs und Discos in Baden-Württemberg: Feiern ohne Maske für typisches „Club-Feeling“

Zahlreiche Betreiber haben angesichts der aktuellen Corona-Verordnung für Baden-Württemberg* angekündigt, ihre Clubs gar nicht erst öffnen zu wollen. Grund: Das typische „Club-Feeling“ würde laut Betreibern durch die Maskenpflicht in Innenräumen verloren gehen, dadurch die Gäste ausbleiben. Da die Landesregierung das Infektionsrisiko in Discos und Clubs besonders hoch einschätzt, hat sie Öffnungen in diesem Bereich an schärfere Bedingungen geknüpft. Dazu gehört laut Mitteilung unter anderem, dass die Branche ein Muster-Hygienekonzept erstellt. Außerdem wird die Auslastung der Tanz-Locations an Lüftungskonzepte gebunden.

Clubs und Discos in Baden-Württemberg: Ende der Maskenpflicht – das sind die Bedingungen

Die Maskenpflicht entfällt auf der Tanzfläche sowie im Sitzbereich (Bar oder Tische) unter folgenden Bedingungen:

  • Die Branche erstellt ein ausgefeiltes Muster-Hygienekonzept, das die Clubs landesweit anwenden
  • In Clubs, die kein ausreichendes Lüftungskonzept vorweisen können, gilt 2-G (geimpft / genesen) sowie eine Maximalauslastung von 70 Prozent
  • Dort, wo die Luftwechselrate gewährleistet ist, gibt es 3-G mit verpflichtenden negativen PCR-Test-Nachweis sowie Vollauslastung
  • Besucher*innen müssen sich über die Luca-App oder eine andere vergleichbare App registrieren, damit eine Kontaktpersonennachverfolgung möglich ist
  • Die Clubbetreiber unterstützen die Kampagne #dranbleibenbw des Gesundheitsministeriums. Es wird viele Einzelaktionen zum Impfen in den Clubs geben. Das Land unterstützt diese Aktionen durch Impfteams. Gemeinsames Ziel ist es, die Impfquote schnell hoch zu treiben, damit der aufwändige PCR-Test entfallen kann.

Die neue Verordnung im Kampf gegen das tödliche Coronavirus mit Lockerungen für geimpfte und vom Virus genesene Menschen war am Montag in Baden-Württemberg in Kraft getreten. Wer zu einer dieser beiden Gruppen gehört, genießt unabhängig von lokalen oder regionalen Corona-Inzidenzen wieder größere Freiheiten. (pek) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Quelle: https://www.heidelberg24.de/baden-wuerttemberg/club-disco-baden-wuerttemberg-maske-maskenpflicht-test-regel-zr-90927568.html

admin
Author: admin

Schreibe einen Kommentar