abian Burstein belebt am 28.10.21 das Schloss mit „Lebenskunst – Das Kulturkonzept“

abian Burstein belebt am 28.10.21 das Schloss mit „Lebenskunst – Das Kulturkonzept“

  • Welche Rolle spielt Kultur in einer Bundesgartenschau? Wie spiegelt sich Mannheims kulturelle Vielfalt darin wider?
  • Fester Bestandteil des gesamten Kultur- und Veranstaltungs-programms sind Kulturschaffende der Metropolregion.
  • In Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern entstehen Eigenproduktionen, die die BUGA 23-Leitthemen aufgreifen.

Die „BUGA 23: Plattform“ ist ein Ort der Begegnung, der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs. Expert*innen referieren über die Leitthemen der BUGA 23: Klima, Umwelt, Energie und Nahrung. Unter dem Titel „Lebenskunst – Das Kulturkonzept“ stellt Fabian Burstein am Donnerstag, 28.10.2021, um 18 Uhr das Kultur- und Veranstaltungsprogramm der BUGA 23 vor. Seine Gäste sind die Mannheimer Jazz-Saxofonistin Alexandra Lehmler und Andreas Hilgenstock, Geschäftsführender Gesellschafter bei Engelhorn, Kulturkenner und -förderer. Garniert mit einem musikalischen Schmankerl vom Kurpfälzischen Kammerorchester.

Einst als Industriestadt etikettiert strahlt die Quadratestadt heute kulturelle Größe aus: Sie ist UNESCO City of Music und Stadt der Kreativwirtschaft. Der Neubau der Kunsthalle Mannheim begeistert mit großen Sonderausstellungen das Land. Die BUGA 23 lässt sich von dieser kulturellen Vielfältigkeit und der Kulturgeschichte Mannheims inspirieren. Was macht hier die kulturelle Faszination aus? Welche Chance hat ein traditionelles Format wie eine Bundesgartenschau, Kultur und Tradition voranzutreiben? Und was dürfen die Besucher*innen der BUGA 23 von einem Kultur- und Veranstaltungs-programm mit dem Label LEBENSKUNST erwarten?

Antworten finden Interessierte am Donnerstag 28.10.2021 um 18 Uhr bei der BUGA 23: PLATTFORM im Rittersaal des Mannheimer Schlosses. Über „Lebenskunst – Das Kulturkonzept“ spricht Fabian Burstein, Projektleiter für das Kultur- und Veranstaltungsprogramm der BUGA 23, mit Alexandra Lehmler, Jazzsaxofonistin, und Komponistin aus Mannheim, und Andreas Hilgenstock, Geschäftsführender Gesellschafter bei Engelhorn sowie hiesiger Kulturkenner und -förderer. Zum Abschluss der Veranstaltung entführt das Kurpfälzische Kammerorchester das Publikum auf eine musikalische Reise, bei der sich die Zuschauer*innen die BUGA 23 erträumen.

„Mit unserem Konzept LEBENSKUNST ergreifen wir die einmalige Chance und beschreiten den Mannheimer Weg: Die Kultur zieht sich bei der BUGA 23 als Querschnittsthema durch alle Bereiche. Unser Anspruch ist es, Kultur in all ihren Facetten in diese Gartenschau zu integrieren und aufblühen zu lassen. Unser Konzept für das Kultur- und Veranstaltungsprogramm überzeugt darüber hinaus seiner stimmigen Integration lokaler und regionaler Kulturschaffender“, sagt Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Bundesgartenschau-Gesellschaft Mannheim 2023 gGmbH.

BUGA 23: Plattform

Donnerstag, 28.10.2021, 18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)

Lebenskunst – das Kulturkonzept

Ort: Rittersaal, Mittelbau, Schloss Mannheim

Bitte beachten Sie, dass für die Veranstaltung die 2G-Regelung gilt. Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung per Mail über buga2023@mannheim.de möglich. Teilnahme begrenzt. Eintritt frei.

Weitere Infos unter www.buga23.de

Bildunterschrift:

Auf dem Weg zur BUGA 23: Fabian Burstein (© Foto: BUGA23)

admin
Author: admin

Schreibe einen Kommentar